Running Order

 

 

Freitag

 

 

Samstag

ca.

 

 

ca.

 

14:30

EINLASS HALLE

 

14:30

EINLASS HALLE

15:30

First Strike

 

15:15

Exaltation

16:15

Teeth of Lamb

 

16:00

Endless scream

17:05

Kosmopyria

 

16:45

Moribund Oblivion

17:55

Enchiridion

 

17:35

Defy the laws of tradition

18:45

Goregonzola

 

18:30

Emerald Sun

19:40

Winterstorm

 

19:25

Cripper

20:35

Mystic Prophecy

 

20:20

Illdisposed

21:40

Onkel Tom

 

21:20

Deserted Fear

23:10

Subway to Sally

 

22:30

The Haunted

1:00

Justice

 

23:50

Rage

2:30

ENDE, bis 3 Uhr Bar/Karaoke

 

1:20

ENDE, bis 3 Uhr Bar/Karaoke

 

ALLE BANDS: 


 

 

Die Mittelalter-Metaller aus Potsdam beehren das Metal Franconia Festival 2018

 


rage_blog

Die deutschen Urgesteine des Power Metal sind zurück auf dem MFF. Mit wohlgekannten Songs und ihrem neuen Album „Seasons of the Black“ werden Rage die Frankenhalle zum bangen bringen.


 

"Schnaps, das war sein letztes Wort"
Das letzte Wort ist bestimmt noch nicht gesprochen bzw. gesungen. Trink Brüderlein trink mit uns auf dem MFF.


Ihr findet At the Gates cool? Dann kennt ihr bestimmt die Nachfolge Band THE HAUNTED. Schwedischer Melodic Death gepaart mit modernen Thrash. 


 

 

Die Dänen Illdisposed sind berühmt für Ihren Death Metal. 91 gegründet und 2018 frischer wie nie auf unserer MFF Bühne. 

 


Tripper_blog

„Into the Fire“ und „Follow Me: Kill“ !

Mehr muss man zur Thrash Metal Combo aus Hannover nicht sagen. Die Band rund um Frontfrau Britta werden endlich wieder auf dem MFF die Bühne in Schutt und Asche legen. Wir freuen uns drauf. 


 

Wie nur wenige Bands im Power Metal können Mystic Prophecy ihren eigenen markanten Sound im Gedächtnis bleiben. Die Deutsch-Griechische Truppe werden auf dem MFF auch dich überzeugen. 


 

justice_blog

Wer kennt sie nicht, die bekannten Cover-Helden die seit Jahrzehnten in Franken den Metal auf fränkische Bühnen bringen. Wir freuen uns unsere Freunde auf dem MFF begrüßen zu dürfen. 

 

 


 

EmeraldSun_blog

Eine griechische Truppe für den melodienbewussten Fan. Klassisch geprägter Heavy Metal auf der fränkischen Bühne. Vorhang auf für Emerald Sun.


 

Death Metal aus Eisenberg. Der Name ist Programm. Die Mischung aus schwedischen Death und US Oldschool lassen die Knüppelkombo modern und schwer klingen. Hoffentlich hält das die MFF Bühne aus. 


Türkischen Black Metal gibts nicht? Gibts doch !! Die Exoten aus der Türkei erinnern stark an Dimmu Borgir als die noch cool waren. Ein absolutes Muss. Die Band ist der Hammer und endlich können wir Moribund Oblivian in Dettelbach begrüßen. 


 

Winterstorm_blog

Winterstorm, die Bayreuther Band, wird oft mit diversen Größen wie z.B. Blind Guardian verglichen. Auf dem MFF werden die Jungs uns gewaltigen Power Metal um die Ohren hauen. 


 

 

Dtlot-Logo_blog

 

Klassischer Metalcore gespickt mit technisch anspruchsvollem Deathcore aus Nürnberg. Frische Abwechslung zwischen Melodie und Nackenbrecherparts. Haare auf, Ärmel hochgekrempelt und ab in den Moshpit.


 

Anfänglich als Spassprojekt entstanden, ist Goregonzola eine Ernst zu nehmende Größe im Grind Bereich. Das nicht nur in Franken, auch in ganz Deutschland konnten sich Goregonzola beweisen. Das MFF wird Heimspiel für die Jungs und die Party auf und vor der Bühne ist garantiert.


 

 

Melodic Death Metal aus Würzburg. Die Band möchte euch in eine postapokalyptische Stimmung versetzen. Lasst die Sau raus und lass euch mitreißen


 

Viele Jahre ist es her das wir Kosmopyria bei uns begrüßen durften. Damals waren wir noch in Hirschaid und die Band hieß Obscura Religio. Endlich können wir sie wieder auf der MFF Bühne begrüßen. Kosmopyria aus Coburg

 


 

Speed Thrash Metal aus Nürnberg. Lasst euch nicht beissen. 

 


 

Die junge Band aus dem mittelfränkischen Bullenheim knallt euch feinsten Metal Core vor den Latz. Haltet eure Snapbacks fest, Endless Scream fegen euch um.


 

firstStrike_Blog

Die junge fränkische Band aus Wachenroth legen eine steile Karriere hin. Erst 2016 gegründet und jetzt schon auf unserer Showbühne. Die erste Demo ist von Bier und Jack beeinflusst. Beste Vorraussetzungen für Oldschool Thrash Metal ala Sodom.


 

exaltation_blog

So frisch ist die Band eigentlich nicht. Bereits 2002 gegründet formiert sich die Brutal Death Band aus Sulzbach Rosenberg 2017 neu und haut uns auf dem MFF feinsten Grind um die Ohren.